Ophthalmia Neonatorum bei Welpen

Anonim

Übersicht über Ophthalmia Neonatorum (Augeninfektion) bei Welpen

Ophthalmia neonatorum ist eine Infektion der Bindehaut (der dünnen Gewebeschicht, die die Augenlider auskleidet) oder der Hornhaut (der transparenten Struktur, die den vorderen Teil des Auges ausmacht). Sie tritt vor oder kurz nach dem Öffnen der Augenlider bei Welpen auf, normalerweise während der ersten 10 bis 14 Lebenstage.

Diese Infektion ist häufig mit Staphylococcus bei Hunden und Katzen verbunden. Eine vaginale Infektion der Mutter zum Zeitpunkt der Geburt und eine unsaubere Umgebung für das Neugeborene prädisponieren das Baby für diese Infektion. Alle Rassen sind anfällig.

Worauf zu achten ist

  • Oberes und unteres Augenlid sind miteinander verwachsen und wölben sich aus der Ansammlung von Entladungen heraus, die sich hinter den Augenlidern befinden.
  • Wenn eine kleine Öffnung zwischen den Augenlidern vorhanden ist, kann ein dicker, cremiger Ausfluss auf dem Gesicht des Welpen sichtbar werden.
  • Geschwüre der Hornhaut und der Bindehaut können auftreten, obwohl Narbenbildung und Trübung der Hornhaut häufiger vorkommen.
  • Ein Bruch der Hornhaut mit Kollaps der Augenstrukturen ist eine schwere Manifestation der Krankheit.
  • Diagnose von Ophthalmia neonatorum bei Welpen

    Eine vollständige körperliche Untersuchung der Mutter und des neugeborenen Welpen ist wichtig. Tests können umfassen:

  • Komplettes Blutbild (CBC), biochemisches Profil und Urinanalyse bei der Mutter
  • Bakterienkultur des Augenausflusses des Neugeborenen und des Vaginalausflusses der Mutter
  • Fluoreszeinfärbung des Auges, um nach Hinweisen auf Hornhautulzerationen zu suchen
  • Behandlung von Ophthalmia neonatorum bei Welpen

  • Die Augenlider müssen manuell geöffnet werden, damit der Welpe behandelt werden kann. Dies wird am häufigsten durch die Verabreichung warmer, feuchter Kompressen und das sanfte manuelle Trennen der Deckel erreicht.
  • Die Augen werden dann mit warmer Kochsalzlösung gespült, um den Ausfluss zu entfernen.
  • Warme, feuchte Kompressen können dazu beitragen, dass sich die Augenlider nicht wieder schließen.
  • Topische Breitbandantibiotika werden mindestens eine Woche lang auf die Augen aufgetragen.
  • Wenn der Welpe systemisch krank ist (ungewöhnlich), können auch systemische Antibiotika in Betracht gezogen werden.
  • Häusliche Pflege und Prävention bei Ophthalmia neonatorum

    Ihr Tierarzt kann warme Kompressen bestellen, damit sich die Augenlider nicht wieder schließen und das Gesicht sauber bleibt. Wenden Sie alle Medikamente gemäß den Anweisungen Ihres Tierarztes an. Wenn Ihr Hund Anzeichen einer systemischen Erkrankung wie Lethargie, verminderter Appetit oder mangelnde Bereitschaft zum Stillen, Erbrechen oder Durchfall aufweist, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

    Halten Sie die Umgebung des Neugeborenen sauber und untersuchen Sie jeden Welpen täglich auf Anzeichen von Krankheit.