Abszess bei Hunden

Anonim

Übersicht über Abszesse bei Hunden

Ein Abszeß ist definiert als ein Beutel oder Klumpen, der Eiter enthält. Abszesse werden im Allgemeinen durch Bakterien, Parasiten oder Fremdkörper unter der Haut verursacht. Verletzungen der Haut oder des darunterliegenden Gewebes können zu Infektionen und Abszessen führen.

Die typischen Anzeichen eines Abszesses sind Schmerzen und Schwellungen im Bereich sowie Rötungen und eine erhöhte Temperatur der Haut, die über dem Abszess liegt.

In den ersten Stadien der Abszessbildung erkennt das körpereigene Immunsystem eine Abnormalität unter der Haut, die bakterielles oder fremdes Material sein kann, oder den Tod von Zellen, die durch ein Trauma oder Parasiten verursacht wurden. Sobald das Immunsystem eine Anomalie feststellt, erhöht es den Blutfluss in diesen Bereich. Die Blutgefäße weiten sich und ermöglichen bestimmten weißen Blutkörperchen den Zugang zum abnormalen Bereich. Diese weißen Blutkörperchen versuchen, den Bereich von Bakterien, Fremdkörpern oder toten Zellen zu befreien.

Eiter entsteht, wenn die weißen Blutkörperchen absterben und sich im betroffenen Bereich ansammeln. Als Schutzmechanismus wirkt das Immunsystem auch so, dass es diesen Bereich vom Rest des Körpers abschirmt, indem es eine faserige Kapsel bildet. Diese faserige Kapsel hält den Eiter auf einen Bereich begrenzt. Überwältigen Bakterien oder Fremdkörper das Immunsystem, sammelt sich der Eiter weiter an und der Abszess wird größer.

Mit der Zeit wird die Wand, die die immer größer werdende Eitertasche umgibt, dünn, und irgendwann platzt sie und der Eiter fließt ab. In der Regel reißt der Abszess an der Außenseite des Körpers auf und Sie werden sehen, wie der Eiter aus der Wunde abfließt.

Einige Abszesse heilen ohne Behandlung, wenn die weißen Blutkörperchen die eindringenden Zellen zerstören können. In diesem Fall wird die aktive Quelle einer fortgesetzten Infektion beseitigt und der Körper nimmt langsam den Eiter auf, der während des Kampfes zur Zerstörung des eindringenden Materials erzeugt wurde.

Häufig heilen Abszesse jedoch nicht ohne Behandlung und es wird eine tierärztliche Versorgung empfohlen.

Am häufigsten sind Abszesse auf einen kürzlichen Hundekampf oder eine andere durchdringende Stichwunde zurückzuführen. Diese sollten von Ihrem Tierarzt behandelt werden.

Worauf zu achten ist

  • Rötung, Schwellung, Schmerz und / oder Ausfluss aus der Wunde
  • Fehlendes Haar

Diagnose von Abszessen bei Hunden

Die Diagnose basiert im Allgemeinen auf körperlichen Untersuchungsergebnissen eines abnormalen Klumpens. Wenn der Abszess nicht gerissen ist, kann das Einführen einer Nadel in den Klumpen und das Zurückziehen der Spritze auf das Vorhandensein von Eiter hindeuten. Wenn der Abszess geplatzt ist, wird die Diagnose auf der Grundlage eines Klumpens gestellt, bei dem der Eiter aus der offenen Wunde abfließt.

Behandlung von Abszessen bei Hunden

Die Behandlung eines Abszesses hängt davon ab, ob der Abszess gerissen ist. Bei nicht gerissenen Abszessen wird ein Hautbereich über dem Klumpen gereinigt und der Abszess angestochen. Eiter wird aus dem Klumpen abfließen. Dieses Verfahren erfordert möglicherweise eine starke Sedierung oder Vollnarkose für Ihren Hund.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Behandlung von gerissenen und nicht gerissenen Abszessen dieselbe. Nachdem ein Großteil des Eiters aus dem Abszess entfernt wurde, wird eine Desinfektionslösung wie Povidoniod oder Chlorhexidin verwendet, um den Abszess weiter zu spülen und zusätzlichen Eiter zu entfernen. Nach einer gründlichen Reinigung werden in der Regel Antibiotika verschrieben, um die Heilung zu beschleunigen und Infektionen zu beseitigen.

Häusliche Pflege und Prävention

Die häusliche Pflege eines Abszesses soll dem körpereigenen Immunsystem helfen, die Infektion abzuwehren. Dies kann die Anwendung warmer Kompressen für etwa 5-10 Minuten 3-4 Mal pro Tag umfassen, um den Blutfluss in den Bereich zu erhöhen. Dies wiederum erhöht die Population der weißen Blutkörperchen im Abszess, um die Infektion besser zu bekämpfen.

Wenn der Abszess gerissen ist, wird eine gründliche Reinigung empfohlen. Oft bleibt die Wunde offen, damit sie während des Heilungsprozesses abfließen kann. Während der Heilung ist es unerlässlich, dass Ihr Hund nicht am Abszess leckt oder kaut. Speichel ist mit Bakterien kontaminiert und verlängert und verhindert nur die Heilung. Wenn Sie nicht verhindern können, dass Ihr Hund an der Stelle leckt, ist möglicherweise ein elisabethanisches Halsband erforderlich.

Der beste Weg, um Abszessen vorzubeugen, besteht darin, Verletzungen vorzubeugen, die zu Abszessen führen können. Wenn Sie Ihren Hund von anderen aggressiven Tieren fernhalten, kann dies die Wahrscheinlichkeit von Kämpfen verringern.

Auch eine sofortige tierärztliche Versorgung nach einem Kampf, einem Trauma oder einer durchdringenden Wunde kann die Bildung eines Abszesses verhindern.