Parvo-Test bei Hunden

Anonim

Gastrointestinale Probleme sind bei Welpen häufig, und ob durch wahllose Ernährung, Fremdkörper oder Virusinfektionen, Erbrechen und Durchfall können mild oder sehr schwerwiegend sein. Parvo ist ein Virus, der von Hund zu Hund ansteckend ist. Dieses Virus befällt die Darmschleimhaut und führt zu schweren Erkrankungen. Ein Parvo-Test kann helfen, festzustellen, ob das Parvovirus die Ursache der Hundekrankheit ist, und die praktischste Diagnosemethode ist der ELISA-Test. Die Probennahme erfolgt durch einen Rektaltupfer. Unabhängig vom Impfstatus ist bei jedem Welpen mit Magen-Darm-Erkrankungen ein Parvo-Test angezeigt.

Es gibt keine wirklichen Kontraindikationen für die Durchführung dieses Tests bei einem kranken Welpen.

Was zeigt ein Parvo-Test bei Hunden?

Ein Parvo-Test zeigt das Vorhandensein von Parvovirus-Antigen im Kot Ihres Hundes. Bei einer Infektion mit dem Parvovirus reagiert das körpereigene Immunsystem auf den Versuch, die Infektion abzuwehren. Antigene werden gebildet und können durch den Parvo-Test nachgewiesen werden. Kurz nach der Impfung (5 bis 17 Tage) mit dem Parvo-Impfstoff kann das Parvo-Antigen freigesetzt werden und zu falsch positiven Testergebnissen führen.

Obwohl es ungewöhnlich ist, können falsche Negative auftreten. Wenn der Durchfall viel Blut enthält, binden sich die Antikörper im Blut möglicherweise an die Parvo-Antigene im Stuhl, inaktivieren das Antigen und führen zu einem falsch negativen Testergebnis.

Wie wird ein Parvo-Test bei Hunden durchgeführt?

Um einen Parvo-Test durchzuführen, verwendet Ihr Tierarzt einen speziellen Wattestäbchenapplikator, um eine Probe aus dem Rektum Ihres Hundes zu entnehmen. Die Verwendung einer Probe direkt aus dem Rektum ist bevorzugt, da die viralen Antigene in den Zellen konzentriert sind, die das Rektum auskleiden. Tests an entleerten Fäkalien können zu falsch negativen Ergebnissen führen, da die Zellen, die das Rektum auskleiden, normalerweise nicht in den Fäkalien vergossen werden. Nach Erhalt der Probe wird der Applikator in eine spezielle Testlösung gegeben. Ein Teil dieser Lösung wird dann in das Testkit gegeben. Die Ergebnisse basieren auf einer Farbänderung auf dem Testpapier, ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest bei Menschen zu Hause.

Viele Tierärzte können den Parvo-Test im Krankenhaus durchführen. Bei einigen wird die Probe zur Bewertung an ein externes Labor weitergeleitet. Die Testergebnisse stehen möglicherweise erst nach ein oder zwei Tagen zur Verfügung.

Ist ein Parvo-Test für Hunde schmerzhaft?

Jegliche damit verbundenen Beschwerden hängen mit der Entnahme der Probe zusammen. Ein Applikator wird im Rektum platziert, was zwar unangenehm, aber nicht schmerzhaft sein kann.

Wird für einen Parvo-Test eine Sedierung oder Anästhesie benötigt?

Weder eine Sedierung noch eine Anästhesie sind erforderlich, um die Probe zu erhalten oder den Test durchzuführen.