Stuhluntersuchung bei Hunden

Anonim

Eine Stuhluntersuchung ist die mikroskopische Beurteilung von Kot. Der Test ist für Hunde und andere Haustiere mit Durchfall, Überanstrengung, Appetitlosigkeit oder Erbrechen angezeigt. Jährliche Stuhluntersuchungen werden bei allen Tieren im Rahmen einer jährlichen Gesundheitsuntersuchung empfohlen. Stuhluntersuchungen werden auch für alle Welpen und Kätzchen empfohlen.

Die Durchführung dieses Tests ist nicht kontraindiziert. Negative Ergebnisse bestimmen die Gesundheit oder können das Vorhandensein von Krankheiten und Magen-Darm-Parasiten ausschließen.

Was zeigt eine Stuhluntersuchung bei Hunden?

Stuhluntersuchungen werden hauptsächlich durchgeführt, um mikroskopisch kleine Magen-Darm-Parasiten wie Spulwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer, Giardia, Coccidia und Bandwürmer zu erkennen. Einige abnormale Parasiten, die als Spirochäten oder Flagellaten bekannt sind, können ebenfalls nachgewiesen werden.

Ein positives Testergebnis zeigt eine gastrointestinale parasitäre Erkrankung an. Negative Ergebnisse von einer Stuhlprobe können irreführend sein. Einige Parasiten werfen keine durchgängigen Eier ab, so dass einige Proben negativ sein können, obwohl das Tier tatsächlich eine parasitäre Infektion hat. Wiederholte Stuhluntersuchungen können erforderlich sein, um einige schwer fassbare Parasiten aufzuspüren.

Wie wird eine Stuhluntersuchung bei Hunden durchgeführt?

Um eine Stuhluntersuchung durchführen zu können, muss eine Stuhlprobe entnommen werden. Der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, eine Kotprobe zu entnehmen, nachdem der Hund ausgeschieden ist. Frische Proben geben die meisten Informationen.

Stuhlproben können auch auf andere Weise gewonnen werden. Es sind spezielle Kotschleifen im Handel erhältlich. Dieser lange schmale Stab mit einer Schlaufe am Ende wird in das Rektum eingeführt. Wenn Kot vorhanden ist, wird eine Probe in der Schleife erhalten. Eine andere Methode zur Gewinnung einer Stuhlprobe besteht darin, dass der Tierarzt einen Untersuchungshandschuh verwendet und einen Finger in das Rektum legt. Fäkalien haften am Handschuh und können unter dem Mikroskop beurteilt werden.

Nach der Entnahme einer Stuhlprobe wird der Stuhl in ein Röhrchen oder einen handelsüblichen Stuhlbehälter gegeben. Anschließend wird mit dem Kot spezielle Kotflotationsflüssigkeit in das Röhrchen gegeben und die Kombination gerührt. Dies wird dann für etwa 20 Minuten sitzen gelassen. Die Hoffnung ist, dass alle parasitären Eier, die im Kot vorhanden sind, auf die Oberseite der Flüssigkeit schwimmen. Der Stuhluntersuchungstest wird vom Veterinärpersonal üblicherweise als „Stuhl“ bezeichnet.

Nach 20 Minuten wird die oberste Flüssigkeitsschicht auf einen Objektträger gelegt und unter einem Mikroskop untersucht. Jeder Parasit hat ein charakteristisches Aussehen, das von einem erfahrenen Techniker oder Tierarzt festgestellt werden kann.

Die Stuhluntersuchung dauert in der Regel 30 bis 40 Minuten und wird häufig in der Praxis Ihres Tierarztes durchgeführt. Einige Tierärzte geben die Stuhlprobe an ein veterinärmedizinisches Diagnoselabor weiter. In diesen Situationen kann es 1 bis 2 Tage dauern, bis die Testergebnisse vorliegen.

Ist eine Stuhluntersuchung für Hunde schmerzhaft?

Eine Stuhluntersuchung ist nicht schmerzhaft. Wenn eine Kotschleife oder eine digitale Untersuchung verwendet wird, um die Probe zu erhalten, kann dies zu Beschwerden führen.

Wird für eine Stuhluntersuchung eine Sedierung oder Anästhesie benötigt?

Eine Sedierung oder Betäubung ist für eine Stuhluntersuchung nicht erforderlich.